Skip to main content

Germany: Edda Müller zur neuen Vorsitzenden von Transparency Deutschland gewählt

Transparency Germany: Edda Müller elected new chair of Transparency Germany

Auf der Mitgliederversammlung der Antikorruptionsorganisation Transparency International Deutschland e.V. in Berlin wurde am Wochenende Prof. Dr. Edda Müller zur neuen Vorsitzenden des Vereins gewählt. Damit löst sie Sylvia Schenk ab, die nach drei Jahren nicht erneut für den Vorsitz kandidiert hatte. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Dr. Peter von Blomberg und Dr. Hedda von Wedel wiedergewählt.

Edda Müller: „Die Wahl zur Vorsitzenden von Transparency International Deutschland empfinde ich als große Ehre und als Herausforderung. Es ist mir eine Ehre, Teil eines Netzwerkes Gleichgesinnter in Deutschland und weltweit zu sein, die gegen Korruption kämpfen - in welchen Formen sie auch immer auftritt. Die Bekämpfung von Korruption und unethischem Verhalten ist für das Überleben demokratischer freiheitlicher Gesellschaften die größte Herausforderung unserer Zeit. Ohne Vertrauen in die Integrität von Eliten und Institutionen – auch solchen der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft -, ohne die individuelle Erfahrung, dass die Einhaltung moralischer Normen zu Erfolg und Ansehen führt und nicht etwa mit Misserfolg und Karriereverlusten bezahlt werden muss, wird unsere Gesellschaftsform über kurz oder lang in die Brüche gehen. Ich freue mich auf die neue Aufgabe.“

Transparency International wurde 1993 gegründet und hat sich seitdem zu einer international führenden Bewegung der Zivilgesellschaft entwickelt. Inzwischen ist die Koalition gegen Korruption in über hundert Ländern aktiv. Transparency International Deutschland e.V. ist das nationale Chapter dieser Koalition in Deutschland.

Zu den Personen

  • Prof. Dr. Edda Müller, Vorsitzende:
    Prof. Dr. Edda Müller wurde 1942 in Sorau/Niederlausitz geboren und lebt in Berlin. Sie ist Honorarprofessorin an der Verwaltungshochschule Speyer. Sie studierte Neuere Geschichte und Politikwissenschaft in München, Berlin und an der ENA in Paris. Nach beruflichen Stationen im Umweltbundesamt und im Bundesumweltministerium war sie Ministerin für Natur und Umwelt in Schleswig-Holstein (1994-1996) und Vizedirektorin der Europäischen Umweltagentur in Kopenhagen. Von 2001 bis 2007 war sie Vorsitzende der Verbraucherzentrale Bundesverband. Seit 2005 hat sie dem Beirat von Transparency Deutschland angehört.
  • Dr. Peter von Blomberg, stellvertretender Vorsitzender:
    Dr. Peter von Blomberg wurde 1936 in München geboren und lebt in Köln. Seine berufliche Karriere verbrachte er bei der Allianz AG, zuletzt als Leiter der Zweigniederlassung Nordrhein-Westfalen in Köln. Er ist seit 2004 stellvertretender Vorsitzender von Transparency Deutschland.
  • Dr. Hedda von Wedel, stellvertretende Vorsitzende:
    Dr. Hedda von Wedel wurde 1942 in Quedlinburg geboren und lebt in Andernach. Nach vielfältigen beruflichen Stationen war sie von 1993 bis 2001 Präsidentin des Bundesrechnungshofes und anschließend bis zum Jahr 2007 Mitglied des Europäischen Rechnungshofes. Sie ist seit 2007 stellvertretende Vorsitzende von Transparency Deutschland.

Die weiteren Vorstandsmitglieder:

  • Constanze Berendts (29), München, ist bei einer Kommunikationsberatung tätig.
  • Jochen Bäumel (69), Berlin, hat als Journalist für die ARD gearbeitet.
  • Gabriele C. Klug (55), Wesel, ist Beigeordnete und Kämmerin der Stadt Wesel.
  • Prof. Dr. Jürgen W. Marten (67), ist Rechtsanwalt in Berlin.
  • Dr. Anke Martiny (70), Berlin, war u.a. bayerische Bundestagsabgeordnete und Senatorin der Stadt Berlin.
  • Sylvia Schenk (55), Frankfurt am Main, war u.a. Stadträtin in Frankfurt am Main und ist jetzt als Rechtsanwältin tätig.
  • Dr. Angela Spelsberg (49), Münster, ist Ärztin und Epidemiologin.
  • Caspar von Hauenschild (62), München, war dreißig Jahre Banker und ist jetzt als Aufsichtsrat in diversen Unternehmen tätig.
  • Dr. Wolfgang Wodarg (63), Flensburg, ist Arzt und war Bundestagsabgeordneter.


For any press enquiries please contact

Dr. Christian Humborg
T: 030-54 98 98-0
E: office@transparency.de